WENTZ Gerhard
 

 * 27.11.1967 Vereine Für Innsbruck:
  SV Radfeld  

LZ Tirol BL - Spiele: 1
1986 - 1988  FC Swarovski Tirol BL - Tore: 0
FC Kufstein    
WSG Wattens    
1994 - 1996  SV Rattenberg    
1996 - 1998  SK Jenbach    
1998/99 SV Radfeld    
     
     
     
     
     

Gerhard Wentz kam via dem SV Radfeld zum Leistungszentrum Tirol und damit in den Kader der U21-Mannschafts des FCS. Ursprünlich spielte er in Radfeld Stürmer, beim FCS rückte er dan sukzessive zurück, bis ins defensive Mittelfeld. 1987 wurde er Kapitän der Unter 21 und hoffte auch auf Einsätze bei den Profis. Er konnte sich aber beim Bundesligisten nicht durchsetzen und wurde nur in einem Bundesligaspiel eingesetzt. Im letzten Spiel der Saison durfte er beim 5:3-Sieg gegen den LASK in den letzten Minuten für Harald Eder auf das Feld.
Aufsehen erregte er in Innsbruck schon etwas früher. Im Juniorenländerspiel Österreichs gegen die DDR war Wentz im Vorfeld nominiert worden. Wentz hat aber die Einberufung falsch gelesen und war zum Treffpunkt nicht anwesend, worauf der ÖFB verzichtete und Wentz zudem für zwei Pflichtspiele gesperrt hat.
Gerhard Wentz spielte in weiterer Folge noch für den FC Kufstein und die WSG Wattens, ehe er noch in den Tiroler Unterklassen einige Jahre aktiv war.