WEGER Helmut
 

 * 6.4.1966 Vereine Für Innsbruck:
  SV Kematen  

ab 1984  SSW Innsbruck U21 BL - Spiele:     3
1986 - 1988  FC Swarovski Tirol BL - Tore:        0
1988/89  FC Kufstein  
1987 - 1997 WSG Wattens Cup - Spiele:    1
1997 - 2001  SV Kematen Cup - Tore:       0
   
   
als Trainer  
TSU Inzing (Spielertrainer)  
SK Zirl (Spielertrainer)  
SV Kematen (Spielertrainer)  
  AKA Tirol  
     
     

Helmut Weger wuchs in Kematen auf. 1984 kam er zur Unter 21 der SSW Innsbruck und in der Folge nach der Übernahme der Lizenz von Swarovski in den erweiterten Kader des Bundesligisten. Er spielte hauptsächlich in der Unter 21-Mannschaft, hatte aber auch Einsätze ein der Bundesliga. Es reichte aber nur zu drei Kurzeinsätzen in der Meisterschaft und einen ebenfalls nicht längeren im einem Pokalspiel.
Im Sommer 1988 wechselte er zum FC Kufstein und ein Jahr später zur WSG Wattens in die Regionalliga West wo er lange Jahre eine fixe Größe im Spiel des "kleinen Bruders" war.
Mit Wattens gelang 1989 der Aufstieg in die zweite Liga. Erst 1994 musste man wieder in die Westliga zurück.  Weger und Wattens schafften aber 1995 den sofortigen Wiederaufstieg. Im ÖFB-Cup kam Wattens 1988 bis ins Viertelfinale wo mit 3:4 am LASK scheiterte. Das Viertelfinale erreichte man auch noch 1993, diesmal war mit 1:4 gegen den Favoritner AC Endstation.
Am Ende seiner Karriere wechselte er zum SV Kematen in die Tiroler Liga.