SVEJNOHA Martin
 

 * 25.11.1977 Vereine Für Innsbruck:
  1983 - 1988  TJ Breznice (Nachwuchs)  


Foto: Tivoli12

1988 - 1991  UD Pribram (Nachwuchs) BL - Spiele: 81
1991 - 1996  Viktoria Pilsen BL- Tore:   0
1996  1. FC Pilsen    
1997 - 1999  Viktoria Pilsen BL2 - Spiele: 27
1999  VTJ Senec BL2- Tore:   1
2000 - 2004  Viktoria Pilsen    
2004/05  1. FC Slovacko Uherske Hradiste Cup - Spiele:   9
2005 - 2009  1. FC Brno Cup - Tore:   0
2009 - 2013  FC Wacker Innsbruck    
2013 - 2017  WSG Wattens    
     
     
     
     
In seiner Jugend spielte Martin Svejnoha für Breznice und Pribram. 1991 übersiedelte er zu Viktoria Pilsen. 1996 wurde er kurze Zeit an den Lokalrivalen 1. FC Pilsen verliehen um in der Kampfmannschaft Erfahrung zu sammeln. Zurück bei Viktoria kam er zu seinen ersten Einsätzen in der tschechischen ersten Liga. Aber wieder wurde er verliehen, diesmal an VTJ Senec. Nach dem Abstieg der Viktoria in die 2. Liga kehrte er zurück. Mit Viktoria schaffte er 2001 den Wiederaufstieg ins tschechische Oberhaus, konnte aber mit Viktoria Pilsen die Klasse nicht halten. 2003 wurde er mit Viktoria Pilsen abermals Meister der zweiten Liga. Danach wechselte er zum Slovacko Uherske Hradiste und anschließend zum 1. FC Brno.

Im Sommer 2009 unterschrieb er für den Innsbruck Zweitligisten Wacker und war auf Anhieb Stammspieler. Mit Wacker Innsbruck wurde er 2010 Meister der zweitklassigen "Erste Liga". Sein einziges Tor für die Innsbrucker erzielte er im Herbst 2009 beim 2:2 auswärts bei den Red Bull Juniors. Im Frühjahr 2010, auf dem Weg zum Meistertitel, verletzte sich Svejnoha schwer und fiel lange Zeit aus. Erst gegen Ende der Herbstsaison 2010 kam er wieder zurck und schaffte es im Frühjahr 2011 wieder zu einem Stammplatz. In der Herbstsaison 2012 kam er vermehrt zur als Wechselspieler zum Einsatz, erst im Frühjahr eroberte er sich wieder einen Stammplatz.

Ab der Saison 2013/14 wechselte Martin Sevjnoha zur WSG Wattens in die Regionalliga West.