SIDIBE Ibrahim
 

 * 10.8.1980 Vereine Für Innsbruck:
  Sfax Tunis  

1999/2000  Bahlinger SC EC - Spiele: 1
2000/01  WSG Wattens EC - Tore: 0
2001  FC Tirol Innsbruck    
2001/02  ASKÖ Pasching    
2002 - 2005  SV Ried    
2005 - 2008  VSC Debrecen    
2008 - 2011  VV St. Truiden    
2011/12  AC Beerschot Antwerpen    
2012  KSC Westerloo    
2012 - 2016  VSC Debrecen    
2016/17  SC Hasselt    
     
     
     
     
Sidibe kam über Sfax Tunis und dem deutschen Amateurklub Bahlingen im Jahr 2000 zum FC Tirol und vorerst bei der WSG Wattens "geparkt". Im Jahr 2001 kam er zu seinem einzigen Pflichtspieleinsatz für den FC Tirol. Ausgerechnet im Wiederholungsspiel für die Qualifikations zur Champions League-Gruppenphase beim 1:0-Sieg gegen Lok Moskau kam er in der letzten Viertelstunde für Stefan Marasek ins Spiel.
Noch im Herbst 2001 wurde er an den Zweitligisten Pasching abgegeben mit denen er im selben Spieljahr den Aufstieg in die Bundesliga schaffte.
Im Sommer 2002 übersiedelte zum Ligakonkurrenten ins Innviertel. Mit den Riedern musste er 2003 in die zweite Liga absteigen. Im Sommer 2005 übersiedelte er nach Ungarn zum Meister VSC Debrecen und erzielte dort in 69 Spielen 32 Tore. Mit den Ungarn wurde er 2006 und 2007 Meister. Im Frühjahr 2008 holte ihn St.Truiden nach Belgien. Beim belgischen Erstligaverein erzielte er in 113 Spielen 41 Treffer.
Seit 2011 ist er beim AC Beerschot unter Vertrag.