ROSCHER Alfred
 

 * 11.11.1959 Vereine Für Innsbruck:
  1968 - 1978  Austria Wien  



Foto: Schlachter

1979 - 1981  Vienna BL - Spiele: 154
1981/82  Wiener Sportclub BL - Tore:   75
1982 - 1986  SSW Innsbruck    
1986/87  FC Swarovski Tirol Cup - Spiele:   21
1988  SV Waldhof Mannheim Cup - Tore:   12
1988/89  Vorwärts Steyr    
1989/90  VfB Mödling EC - Spiele:   17
1990/91  Austria Klagenfurt EC - Tore:     7
SC Mautner Markhof    
Ostbahn XI    
     
     

Roscher wurde im Nachwuchs der Wiener Austria groß, spielte dann zwei Jahre bei Vienna und wechselte für die Saison 1981/82 zum Lokalrivalen Wiener Sportclub.
1982 kam er zur SSW Innsbruck auf den Tivoli als Ersatz für den in die Schweiz abgewanderten Manfred Braschler. Aber Roscher war ein ganz anderer Stürmertyp. Er war ein "Bulle", der den Zweikampf suchte, da er durch seine Statur den meisten Gegner überlegen war. Technik war weniger seine Stärke. Von Beginn an zählte er zu den besten Torschützen der Tiroler. Im Sommer 1984 gelang ihm beinahe der Sprung ins Ausland, aber eine Verletzung verhinderte im letzten Moment den Transfer nach Griechenland.
So blieb "Don Alfredo" weiter bei den Tirolern. Er entwickelte sich zu einem Spezialisten für Europacuptore. 1984/85 traf er beim 2:0 gegen Real beide Male. 1985/86 erzielte er Wackers einzigen Treffer gegen den FC Lüttich beim 1:3 am Innsbrucker Tivoli. 1986/87 war er beim 3:0 gegen Sredec Sofia einmal erfolgreich, in der 2.Runde erzielte er in Lüttich einen wichtigen Treffer gegen Standard zum Aufstieg in die 3.Runde. Dort war er im Rückspiel gegen Spartak Moskau beim 2:0 am Tivoli ebenfalls mit einem Treffer beteiligt.
In der Happel-Ära hatte er Anfangs große körperliche Probleme, das Training des "Wödmastas" zu verkraften, und wechselte im Winter 87/88 nach Deutschland zum Latzke-Klub Waldhof Mannheim in die Bundesliga.

Nach einer wechselhaften Frühjahrssaison kehrte er bereits 1988 wieder nach Österreich zurück, diesmal zu Vorwärts Steyr, aber das Glück hatte ihn verlassen, und er konnte sich fortan auch beim VfB Mödling nicht entscheidend in Szene setzen. Nach einem Jahr bei der Klagenfurter Austria beendete er seine Karriere.
Seinen einzigen Einsatz im Nationalteam hatte Alfred Roscher 1987 im EM-Qualifikationsspiel gegen Spanien. Beim 2:3 in Wien kam er in der 71.Minute für Weinhofer ins Spiel.