POSCH Mario
 

 * 18.7.1967 Vereine Für Innsbruck:
  1974 - 1989  FC Mureck  



Foto: Steindy

1989 - 1991  Flavia Solva BL - Spiele: 35
1991/92  FC Swarovski Tirol BL - Tore:   5
1992 - 1994  Bayer 05 Uerdingen    
1994 - 2000  Sturm Graz Cup - Spiele:   4
SV Gamlitz Cup - Tore:   0
     
  EC - Spiele:   6
als Trainer: EC - Tore:   0
2006  SC Schwanenstadt    
2008  FC Admira (Co-Trainer)    
2009  FSA Hollabrunn    
  2009/10  Magna Wiener Neustadt (Nachwuchsleiter)  
  2010 - 2013  Magna Wiener Neustadt Amateure  
  2014  Vienna Wien  
  2014/15  USV Mettersdorf (Sportl. Leiter)  
  2015  SC Wiener Neustadt (Co-Trainer)  
  2016/17 SV Ried/Innkr. (Co-Trainer)  
  2017  SC Wiener Neustadt (Co-Trainer)  
  2017/18  SC Ritzing  
  ab 2018 USV Mettersdorf  
     
     
     

Mario Posch wurde im steirischen Bad Radkersburg geboren. Mit 7 Jahren begann er beim FC Mureck und blieb dem Verein bis zum Jahr 1989 treu. 1989 bekam er ein Angebot des GAK, aber er entschied sich damals für Flavia Solva. Der Verein spielte in der 2.Division und förderte die Jugend und Mario Posch kämpfte sich dort bald in die Startelf.
Eigentlich wollte sich Mario voll auf den Beruf als Steuerberater konzentrieren und nur im Amateurbereich Fußball spielen. Er war sehr überrascht als er erfuhr, dass sich der FC Swarovski und Ernst Happel für ihn interessierten. Er nahm die Einladung zu eine Probetraining an, wurde von der Mannschaft gut aufgenommen und nach vier Trainingstagen unterschrieb er als Profi in Innsbruck.
Seine Profikarriere hatte spät begonnen nahm aber rasant Fahrt auf. In Innsbruck war er schnell in der Startelf und im Sommer 1992 nahm er ein Angebot des deutschen Bundesligaklubs Bayer 05 Uerdingen an. Im Herbst 1992 kam er zweimal zu Teamehren, beim 2:3 in Sittard gegen Holland und beim 0:0 in Nürnberg gegen Deutschland. Für Uerdingen spielte er 20 Spiele und erzielte ein Tor, musste aber am Saisonende absteigen. Er blieb in der zweiten Liga bei Uerdingen. Die Krefelder schafften den Wiederaufstieg.
Mario Posch kehrte im Sommer 1994 heim nach Österreich und unterschrieb für Sturm Graz, bei denen er im Jahr 2000 auch die Profi Karriere beendete.