ÖBSTER Ernst
 

 * 17.3.1984 Vereine Für Innsbruck:
  SK Bischofshofen (Nachwuchs)  
bis 2001  BNZ Salzburg BL - Spiele: 26 
2001 - 2003  Austria Salzburg BL- Tore:   3  
2003/04  LASK    
2004/05  Austria Salzburg Cup - Spiele:   3
2005/06  Red Bull Salzburg Cup - Tore:   1 
2006 - 2009  Red Bull Juniors    
2009/10  New York Red Bulls    
2010/11  FC Wacker Innsbruck    
2011 - 2013  SV Grödig     
2013 - 2014  LASK    
2015 - 2018  Austria Salzburg    
  2018/19  SK Altheim  
  ab 2019  SV Friedburg  
     
     
     

Öbster begann im Nachwuchs des SK Bischofshofen und kam über das BNZ Salzburg zur Salzburger Austria. 2003 wurde er für ein Jahr an Zweitligist LASK verliehen. Nach der Übernahme des Salzburger Bundesligisten durch Red Bull und der damit verbunden Aufrüstung war für Öbster kein Platz mehr in der Bundesligatruppe und er wurde zu den Juniors abgeschoben. 2009 ging er eine Saison nach New York zum dortigen Red-Bull-Ableger.
Im Sommer 2010 unterschrieb er bei Bundesligaufsteiger Wacker Innsbruck, er blieb aber nur ein Jahr und wechselte zurück ins Bundesland Salzburg zum "Erste Liga"-Klub Grödig. Mit Grödig schaffte er 2013 den Aufstieg in die Bundesliga, sein Vertrag wurde aber nicht mehr verlängert. Öbster wechselte daraufhin zum Regionalligaverein LASK. Mit den Linzern schaffte er 2014 den Meistertitel und in den Qualifikationsspielen gegen Parndorf den Aufstieg in die zweitklassige "Erste Liga".

Ernst Öbster hatte mehrere Einsätze im Österreichischen Unter-21-Team und war Mitglied der U19-Nationalmannschaft die bei der EM-Endrunde 2003 bis ins Halbfinale kam.