KIRCHER Herwig
 

 * 18.3.1955 Vereine Für Innsbruck:
  bis 1972  SV Treffen  



Foto: Sandra Kircher

1972 - 1978  Vöest Linz BL - Spiele: 22
1978/79  Austria Salzburg BL - Tore:   2
1979 - 1981  Stade Laval    
1981/82  SSW Innsbruck Cup - Spiele:   4
1982/83  Austria Klagenfurt Cup - Tore:   0
1983  SV St. Veit    
1984 - 1986  SV Spittal/Drau    
     
     
als Trainer:    
SV Treffen    
     
     

Kircher wurde im kärntnerischen Treffen geboren und zerriss bei seinem Heimatverein seine ersten Fußballschuhe. Bereits mit 17 Jahren wechselte er zu Vöest Linz und wurde ein Jahr später (1974) mit den Werksportlern Österreichischer Fußballmeister und 1975 hinter Wacker Innsbruck Vizemeister. Im Jahre 1978 stand Vöest im Cupfinale gegen SSW Innsbruck. Nach sechs erfolgreichen Jahren bei den Linzern wechselte er zu Austria Salzburg, ein Jahr später dann nach Frankreich zu Stade Laval.
Bei seiner Rückkehr entschied er sich für Innsbruck und spielte eine Saison für den Aufsteiger in die Bundesliga. Seine zwei Tore erzielte er ausgerechnet gegen den langjährigen Lokalrivalen seines Ex-Vereins Vöest, den LASK. Auch mit Innsbruck erreichte er das Cupfinale, wo aber die Wiener Austria in zwei Spielen erfolgreich war.
1982 dann die Rückkehr in seine Kärntner Heimat. Zuerst ein Jahr bei Austria Klagenfurt, ein kurzes Gastspiel beim SV St.Veit und schließlich landete er bei Spittal/Drau mit dem er den Aufstieg in die Bundesliga schaffte.

Herwig Kircher kam in seiner Zeit bei Vöest Linz zu zwei A-Team-Spielen, sein Debüt gab er am 28.9.1974 unter Trainer Stastny beim 1:0-Sieg gegen Ungarn. Ein Jahr später kam er beim 0:0 gegen die CSSR zum Einsatz, zur Halbzeit wurde er ausgewechselt für ihn kam der Innsbrucker Kriess.