FELDHOFER Ferdinand
 

 * 23.10.1979 Vereine Für Innsbruck:
  USV Riegersberg  



Foto: Tivoli12

TuS Vorau BL - Spiele: 77
TSV Pöllau BL - Tore:   4
1998 - 2001  Sturm Graz    
2001 - 2005  Rapid Wien Cup - Spiele:   3
2005 - 2007  FC Wacker Tirol Cup - Tore:   0
2007/08  FC Wacker Innsbruck    
2008 - 2013  Sturm Graz    
     
     
als Trainer:    
ab 2016  SV Lafnitz    
     
     
     

Feldhofer spielte in seiner Jugend für USV Riegersburg, TuS Vorau und TSV Pöllau. Mit knapp 19 Jahren erhielt er seinen ersten Profivertrag, Sturm Graz klopfte an die Tür. Feldhofer spielte zunächst bei den Sturm Amateuren und feierte sein Debüt in der Kampfmannschaft ausgerechnet beim Spiel in Marseille in der Champions League Saison 1999/2000. Da er sich mit Sturm nicht auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung einigen konnte, wurde er kurzerhand wieder zu den Amateuren abgeschoben.

2001 unterschrieb er für Rapid Wien. Die Integration in Hütteldorf klappte nahezu problemlos und Ferdl avancierte schnell zum Liebling der Fans. Mit Rapid wurde er 2005 Meister und kam auch zu seinen ersten Einsätzen im Nationalteam.
Als frisch gebackener österreichischer Meister wechselte Feldhofer 2005 zu Wacker nach Tirol. In Tirol war aber der Abstiegskampf auf der Tagesordnung und Feldhofer wurde bei Innsbruck nie richtig glücklich. Nachdem im Jahr 2008 der Abstieg nicht mehr zu verhindern war wechselte er im Sommer wieder zu Sturm Graz zurück.