ETTMAYER Johann
 

 * 23.7.1946 Vereine Für Innsbruck:
  1957 - 1966  Austria Wien  



Foto: Senekowitsch

1966 - 1971  FC Wacker Innsbruck BL - Spiele: 137
1971 - 1975  VfB Stuttgart BL - Tore:   69
1975 - 1978  Hamburger SV    
1979/80  FC Lugano Cup - Spiele:   13
1980 - 1983  Freiburger FC Cup - Tore:     9
1983 - 1985  SV Göppingen    
  EC - Spiele:     6
  EC - Tore:     1
     
  Mitropacup - Spiele:     3
  Mitropacup - Tore:     0
     

Der Wiener "Buffy" Ettmayer begann seine Karriere bei der Wiener Austria. Um bei der dortigen Konkurrenz nicht als "ewiges Talent" zu versauern, wechselte er 1966 nach Tirol. Von Beginn an war er der Publikumsliebling der Innsbrucker. Nach drei erfolglosen Jahren konnte er 1970 seinen ersten großen Triumph feiern, den Pokalsieg 1970.
Im Jahr darauf endlich der erste Meistertitel für die Innsbrucker, und für Buffy Ettmayer. Aber gerade nach diesem Höhepunkt verließ er Innsbruck in Richtung Deutschland. Es sollte später Buffys zweite Heimat werden, auch wenn er mit Innsbruck ständig in Verbindung blieb.

Von 1971 bis 1975 brillierte er im Mittelfeld des VfB Stuttgart, danach wechselte er innerhalb der Bundesliga, für 3 Jahre zum Hamburger SV. Nach 2 Jahren in der Schweiz kehrte er 1980 nach Süddeutschland zum FC Freiburg zurück. Dort blieb er wieder 3 Jahre, dann ließ er seine lange Karriere beim Amateurverein Göppingen ausklingen. In der Nationalmannschaft blieb ihm trotz 30 Einsätzen ein Torerfolg versagt. Ein vergebener Elfer gegen Italien, und einige Stangenschüsse waren die Ausbeute Ettmayers im Team.
Nach seiner aktiven Karriere war Buffy ein gern gesehener Gast bei Prominentenspielen und Hallenturnieren - dort war er stets der Publikumsliebling.