DJULIC Damir
 

 * 3.11.1982 Vereine Für Innsbruck:
  Innsbrucker AC (Nachwuchs)  



Foto: Haslwanter

FC Wacker Innsbruck (Nachwuchs) Cup - Spiele: 3
BNZ Tirol Cup - Tore: 0
2001/02  WSG Wattens    
2002/03  SPG Wattens/Wacker    
2003/04  Kapfenberger SV    
2004/05  SV Hall    
2005/06  FC Kärnten    
2006  FC Lustenau    
2007  BW Linz    
2007  SVg Reichenau Innsbruck    
2008  SV Hall    
  2008  SV Übelbach  
  2009  SV Hall  
  ab 2010  SV Völs  
     
  als Trainer:  
  SVg Reichenau Innsbruck (Co-Trainer)  
     
     
     

Damir kam über den Nachwuchs des IAC und des Wacker Innsbruck in das BNZ Tirol. 2001 wurde er mit der U18 des BNZ österreichischer Meister. 2001 spielte er bei der WSG Wattens und kam durch die Spielgemeinschaft der Wattener mit dem neugegründeten FC Wacker Tirol ein Jahr später nach Innsbruck. Mit der SPG Wattens/Wacker wurde er überlegen Meister der Westliga. Djulic schaffte es aber nicht zum Stammspieler, im Sturm hatte er mit Koejoe, Aigner und Hanikel starke Konkurrenz.
2003 wechselte er eine Saison zum Zweitligisten Kapfenberg, kehrte aber nach einem Jahr in die Westliga zum SV Hall zurück. 2005/06 versucht er sich noch einmal beim Zweitligisten FC Kärnten und im Herbst 2006 bei Aufsteiger FC Lustenau. Nach einer weiteren halben Saison in der Regionalliga Mitte beim FC Linz kehrte er nach Tirol zurück und war noch für Reichenau Innsbruck, Hall und Völs aktiv.