BLUTSCH Adolf
 

 * 18.8.1940 Vereine Für Innsbruck:
  1957 - 1960  Austria Wien  



Foto: BikeMike

1961 - 1963  Hakoah Sydney BL - Spiele: 21
1963 - 1965  LASK BL - Tore:   2
1965 Wiener Sportclub    
1966 - 1967  SW Bregenz Cup - Spiele:   2
1967/68  FC Wacker Innsbruck Cup - Tore:   0
1968/69  SW Bregenz    
1969 - 1972  Austria Salzburg    
1972/73  SW Bregenz    
     
     
als Trainer:    
  1971 - 1973  SW Bregenz (Spielertrainer)  
  1973/74  FC Vorarlberg (Spielertrainer)  
  1974 - 1976  Rapid Lienz  
  1976  Salzburger AK 1914  
  1976 - 1978  USK Anif  
  1979 - 1983  LASK  
  1983 - 1984  Favoritner AC  
  1986  Austria Salzburg  
  1987 - 1988  GAK  
  1993  GKS Kattowicz  
  1994  Wiener Sportclub  
  1996 - 1998  Vorwärts Steyr  
  SV Spittal/Drau  
  Wiener Sportclub  
  2000 - 2004  LASK Amateure  
  2005 - 2006  BW Linz  
  ab 2007  SV Gmunden  
     
     
     

Blutsch begann seine Karriere bei der Wiener Austria. Im Jänner 1961 nahm er ein Angebot des australischen Vereins Hakoah Syndey an. Zweimal wurde er mit Hakoah Meister von "New South Wales". Nach zwei Jahren kehrte er nach Österreich zurück. Von der FIFA mit einer Sperre belegt konnte er bei der Wiener Austria erst gegen Ende der Meisterschaft 1962/63 wieder eingesetzt werden, gerade rechtzeitig um mit Austria Meisterschaft und Pokal zu gewinnen.
Im Sommer 1963 für den LASK spielen. Bei den Linzern wurde er auf Anhieb Stammspieler. In der ersten Saison noch Dritter holte er LASK mit Blutsch als erster Bundesländerverein 1965 den Meisterteller. Als Draufgabe wurde auch noch der Cupsieg geholt. Im Finale wurde Wiener Neustadt mit 1:0 bezwungen.
Im Herbst 1965 übersiedelte er zum Wiener Sportclub und schon im Winter 65/66 ging er nach Vorarlberg zum Regionalligisten SW Bregenz. Mit Bregenz wurde er 1966 Meister der Westliga und stieg auf. Die Vorarlberger belegten gleich in der ersten Saison Platz 6 in der obersten Liga.
Im Sommer 1967 übersiedelte er nach Innsbruck zum FC Wacker. Die Innsbrucker wurden hinter Rapid Wien Vizemeister. Blutsch kehrte nach Bregenz zurück. SW Bregenz musste aber nach dieser Saison absteigen und so zog er 1969 weiter zu Austria Salzburg.
1971 wurde er mit den Salzburgern hinter Wacker Innsbruck Vizemeister. 1972 wechselte wer wieder an den Bodensee zu SW Bregenz, wo er auch seine Trainerkarriere begann.