AUST Peter
 

 * 2.5.1943 Vereine Für Innsbruck:
  Olympia 33 Wien  


1960 - 1964  Vienna BL - Spiele: 12
1964/65  SC Wiener Neustadt BL - Tore:   2
VfB Stuttgart    
bis 1968  1. FC Saarbrücken Cup - Spiele:   1
1968/69  FC Wacker Innsbruck Cup - Tore:   0
ab 1969  FC Toluca    
  EC - Spiele:   2
  EC - Tore:   1
     
     
     
     

Peter Aust erreichte bereits in seinem ersten Jahr in der Kampfmannschaft der Vienna das Pokalfinale. Das Spiel ging 1:3 gegen Rapid verloren, aber Peter Aust gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Döblinger. In der Meisterschaft kam er nur zu einem Einsatz in diesem Jahr. Die Vienna wurde Vizemeister hinter der Wiener Austria. Diese Erfolge konnten die Döblinger in den nächsten Jahre nicht annähernd erreichen. Peter Aust kam über sporadische Einsätze nicht hinaus und wechselte im Sommer 1964 zu Wiener Neustadt.
Auch bei den Niederösterreichern kam er nur in fünf Spielen zum Einsatz. In der Saison 1967/68 kam er zum deutschen Regionalligaklub 1.FC Saarbrücken wo schon der Tiroler Rinnergschwentner spielte. Bei den Saarländern kam er in 26 Spielen zum Einsatz und erzielte 5 Tore.
Im Sommer 1968 wechselte er gemeinsam mit Rinnergschwentner zu Wacker Innsbruck. Er spielte sich in die Stammformation, aber hatte immer wieder Probleme mit der Disziplin und verlor leicht die Nerven. Eine bekam er von Trainer Elsner bei einem Spiel gegen die Admira sogar eine Ohrfeige um ihn wieder zur Besinnung zu bringen, als er sich wieder einmal zu sehr aufregte. Im Frühjahr kam er nicht mehr zum Einsatz und wechselte nach Mexiko zu Toluca.