ÖFB - Pokal  1993/94
 

Vorrunde: FC Wacker Innsbruck - SK Rum 3:1
     
1. Runde: spielfrei  
  FC Wacker Innsbruck - FC Kufstein 0:8
     
2. Runde: spielfrei  
     
3. Runde: FC Dornbirn - FC Innsbruck Tirol 2:3
     
4. Runde: TSV Hartberg - FC Innsbruck Tirol 0:3
     
Achtelfinale: SW Bregenz - FC Innsbruck Tirol 0:2
     
Viertelfinale: GAK - FC Innsbruck Tirol 2:1 n.V.
     
     
     

Erstes Antreten im diesjährigen Cup, Runde 3 beim FC Dornbirn. Dem FC Tirol gelang es in der ersten Halbzeit nicht die kompakte Abwehr der Gastgeber zu knacken. Ein Tor von Westerthaler wurde wegen Handspiel aberkannt. Ein enttäuschendes 0:0 zur Pause. Nach einer Stunde Spielzeit brachte Danek die Innsbrucker in Führung, in der 70. Minute erhöhte Baur auf 2:0, aus einem Eigentor der Dornbirner fiel mit 3:0 die Vorentscheidung. Die Gastgeber konnten erst, durch Unkonzentriertes Spiel der Tiroler Abwehr, in den letzten Minuten das Ergebnis verbessern, für einen Punktegewinn war es aber zu spät und der FC Dornbirn auch zu schwach.

Um einiges weniger Probleme gab es in der nächsten Runde in Hartberg. Die Innsbrucker siegten sicher mit 3:0. Die Tore erzielte Danek, Janeschitz und abermals Danek schon vor der Pause.
Im Achtelfinale musste man an den Bodensee zur SW Bregenz. 27.Minute Janeschitz erzielt das 1:0 nach Pass von Kirchler. Schon wenige Minuten danach erzielt Schroll das 2:0 für den amtierenden Cupsieger, der das Spiel auch nicht mehr aus der Hand gab.

Cup-Viertelfinale und Innsbruck musste zum GAK, Halbzeitstand 0:0, nach der Pause in Minute 57 das 1:0 für die Grazer durch einen Weitschuss von Glieder. Die Tiroler hatten es dann Kirchler zu verdanken dass es nach 90 Minuten 1:1 stand, er nutzte einen Fehler in der Grazer Verteidigung zum - dem Spielverlauf nach - unverdienten Ausgleich.
In der Verlängerung staubte Dampfhofer zum 2:1 für den GAK ab, nachdem Oraze einen Schuss nur abklatschen konnte. Der Pokalverteidiger war aus dem laufenden Bewerb damit ausgeschieden.